Workshops und Diversity-Trainings

>Diversity-Trainings
Die spezifischen Trainingsmethoden werden in der Arbeit mit Gruppen angewendet. Das Hauptziel von Diversity-Trainings ist, einen positiven Umgang mit der sozialen Vielfalt in Organisationen, in Arbeitsteams oder im privaten Umfeld zufinden.
> Vielfalt in Teams oder Zielgruppen erkennen, fördern und nutzen
> Managing Diversity als Führungsinstrument einsetzen
> Projekt- und Arbeitsteams richtig (hohe Effizienz und Wirksamkeit, die Zielgruppe abbildend) zusammenstellen
> Kommunikation im Team oder mit der eigenen Kundschaft positiv beeinflussen
> Eigenschaften und Bedürnisse der Zielgruppen Ihrer Produkte und Dienstleistungen verstehen und in Ihrer Arbeit berücksichtigen

TeilnehmerInnen von Trainings werden sensibilisiert für Diversity-Dimensionen wie Alter, Geschlecht/Gender, soziale Herkunft, Religion, körperliche und psychische Voraussetzungen, sexuelle Identitäten und Wissen und für deren Einfluss auf Persönlichkeitsentwicklung, Bildung, Gesundheit, Beruf, Familie.
Die TeilnehmerInnen eignen sich Diversity- und transkulturelle Kompetenzen an: Selbstreflexion; Umgang mit individuellen (verzerrten) Wahrnehmungen und deren Interpretationen; Ambiguitätstoleranz; Empathie und Perspektivenwechsel; Kommunikation im interkulturellen Kontext; Fokussierung auf (versteckte) Potenziale und Ressourcen.
Die TeilnehmerInnen erlangen ein Bewusstsein über eigene Vorurteile (blinde Flecken!) gegenüber sozialen Gruppen oder Menschen mit bestimmten Merkmalen. Sie erkennen Auswirkungen von Vorurteilen auf Verhalten, Kommunikation und Handlung. Die Mechanismen und Auswirkungen von Ausschluss und Diskriminierungen werden aufgezeigt und diskutiert.
Aufbau eines Diversity-Trainings: Die TeilnehmerInnen setzen sich mit eigener Sozialisierung, Biographie und eigenen Werten auseinander. Im Austausch mit den anderen TeilnehmerInnen werden so Gemeinsamkeiten und Unterschiede sichtbar. Chancen(un)gleichheiten werden erkannt und diskutiert. Die Kompetenzen und Ressourcen hinter bestimmten Eigenschaften werden sichtbar und bewusst (z.B. in der Teamarbeit) genutzt. Abschliessend definieren die TeilnehmerInnen Massnahmen, welche sie in ihrem berufliche und privaten Umfeld umsetzen möchten.
Diversity-Trainings sind ein- bis dreitägige Bildungssequenzen.

>Diversity-Workshops
Bei einem Diversity-Workshop handelt sich um ein halbtägiges Diversity-Training, in dem ein Aspekt des Managing Diversity heraus genommen und behandelt wird.
Ein Workshop kann auch einen Einblick in die vielfältige Methodik von Diversity-Trainings geben. Er beinhaltet diverse Übungen, welche gekürzt mit der Gruppe durchgeführt werden. Daraus kann ein umfassenderes Diversity-Training entstehen mit Inhalten und Fragestellungen, die beim Workshop aufgetaucht und von Interesse sind.

>Vereinbarungen zu Inhalten, Rahmenbedingungen und Honorar erfolgen direkt mit den jeweiligen zuständigen Diversity-TrainerInnen von pro diversity schweiz.
>Melden Sie sich bitte mit Ihrer Anfrage bei der Kontaktadresse von pro diversity schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s